Blog

Freitag, 27. April 2018

 

Klettersteige, Mountainbiken, Burgen und ein #108Gipfel – Kurzurlaub am Lago di Garda

 

Wir können uns nicht einfach den Strand legen. Wir brauchen Bewegung und eine Prise Abenteuer. Und wenn fast täglich noch ein wechselndes Sportprogramm ansteht, dann nennen wir das Urlaub!

 

Anfang Mai waren die Alpen noch recht verschneit. Eigentlich Hochsaison für Skihochtouren. Unsere Skier standen jedoch bereits im Keller und uns war ein wenig nach Sonne zu mute. Daher ging es Kurzerhand für einen kurzen Sporturlaub an den Gardasee.

Unser „Basislager“ buchten wir in Limone sul Garda auf dem Campingplatz „Park Garda“.

Ein kleiner Bungalow, den Julia liebevoll „Baracke“ tauft, wird für vier Tage unser Zuhause. Auf 35 m² hat man alles was man braucht. Zwei Zimmer, ein Bad und eine kleine Wohnküche. Und das Beste: Von der Terrasse blicken wir auf die Berge Südtirols und den Gardasee. Leider reicht es am Freitag aufgrund unserer späten Ankunft nur noch für einen kurzen Spaziergang durch Limone sul Garda und einer schnellen Planung für unseren ersten Urlaubstag. Das Wetter sagt Sonne, daher entscheiden wir uns für einen Klettersteig.

Dienstag, 13. Februar 2018

 

#Schneeschuhtag: Den Stier bei den Hörnern packen (1.550 m)

 

Spontane Entscheidungen sind doch oft die Besten. Nach unserem einwöchigen Winter- urlaub in den Zillertaler Alpen, ging es auch gleich schon wieder in das nächste Berg- abenteuer. Wir kriegen wirklich nicht genug von den Bergen. Der Faschingsdienstag bot sich einfach für uns und die Berge an. Nachdem Julia zum Freimachen verdonnert wurde, opferte ich mich freiwillig einen weiteren Urlaubstag einzulegen. Die Wettervorhersage mit neun Stunden Sonne bekräftige unser Vorhaben...

Sonntag, 28. Januar 2018

 

#ISPOmunich: Strecke gemacht

2018 fängt mit einem kleinen Highlight, der Internationalen Sport Messe, an. Wir hatten uns die Hallen Outdoor und Snowsport vorgenommen und stellten recht schnell fest, dass dies ein straffes Programm wird. Von den vielen Produktneuheiten und Start-Ups sind wir völlig geflasht, aber auch die bekannten Brands liefern einfach tolle Booths und Aufritte. Inspirierend waren die Booths von Blackyak und Alpina Sports.

Insektenriegel, Lastenräder und Snowtrikes sind nur einige der interessanten Neuheiten auf der Messe. Am Ende des Tages kommen wir auf sportliche 12km und haben jede Menge neue Wünsche. Wir freuen uns schon auf die nächste ISPO und nehmen uns auf jeden Fall mehr Zeit 2019.

Vom Parkplatz, durch den lichten Wald bis zur Hochalm sind wir dank leichter Steigung und durch breite Wege relativ schnell unterwegs. Doch bald werden die Wege schmäler und steiler. Dank Trainingsmangel und dem bereits intensiven Verzehr von Lebkuchen, werden wir mit Beginn der ersten Steigungen immer langsamer und das Mimimi (hauptsächlich von mir, Julia) immer lauter. Also machen wir endlich eine Pause. Wird auch Zeit, immerhin sind wir ja schon 1,5 h unterwegs… Flott etwas Essen und Trinken, denn man kühlt bei den winterlichen Temperaturen doch recht schnell aus, und dann geht es nach 15 min auch schon weiter.

Freitag, 3. November 2017

 

#Bergtraining: Bergrettung & Flaschenzüge mit PEAKSPIRIT

 

Das Angebot von PEAKSPIRIT zum Thema behelfsmäßige Bergrettung haben wir natürlich dankend angenommen, so daß wir uns an einem Freitagabend in der Kletterhalle ausnahmsweise mal nicht zum Klettern verabredet haben. Gelernt wurde der Expressflaschenzug, den wir relativ schnell drauf hatten - deswegen wohl auch der Name. Weiter ging es mit dem 'etwas' anspruchsvolleren Schweizer

Flaschenzug, der sich aus Schleifknoten, Gardaschlinge etc. zusammensetzt. Insgesamt ein gelungener und informativer Expresskurs mit Jaro von Peakspirit.

Samstag, 2. September 2017

 

Neue Herausforderungen - Klettern am Fels

 

Seit ein paar Wochen versuchen wir die Bergwelt in der Vertikalen zu erklimmen und es wird nun mal Zeit darüber ein paar Worte zu verlieren. Unser erster Felskontakt begann Anfang Mai diesen Jahres durch den bereits im November gebuchten Kletterkurs des Deutschen Alpenvereins am Gardasee. Wir freuten uns sehr auf mediterranes Flair, Kraxeln, Pizza und den Gardasee.

Montag, 3. April 2017

 

Eine Seltenheit: Mit Schneeschuhen auf den Großvenediger (3.657 m)

 

Das erste hohe Bergabenteuer dieses Jahres liegt hinter uns. Mit Schneeschuhen ging es an einem Wochenende hoch hinauf auf den dritthöchsten Berg Tirols, dem Großvenediger. Am Freitag klingelt um 4.30 Uhr mein Wecker. Bereits am Vorabend meckere ich über die Uhrzeit. Ich verstehe nicht, warum wir so früh los fahren müssen, wenn der Aufstieg zur Neuen Prager Hütte doch nur 4,5 Stunden dauert. Jacqueline weiß die Antwort.

Donnerstag, 2. März 2017

 

Neues Jahr, neue Abenteuer – Die Besteigung des Mont Blancs

 

Kaum hatte das Jahr 2017 begonnen, verplanten wir fast unsere gesamten Urlaubstage für Bergabenteuer. So geht es Ende März mit Schneeschuhen auf den Großvenediger, Ende April/Anfang Mai haben wir einen Klettergrundkurs beim DAV gebucht, im Juni beginnt die Hochtourensaison und damit für uns das erstürmen einiger leichter 4000er wie zum Beispiel dem Gran Paradiso.

PEAKTURE_MUNICH

JACQUELINE l JULIA l MARC

EMAIL

jwagner@peakture.de